Das Fest rund um den St. Martin

Nun fiel der 11.11.2019 auf einen Montag und in der Dietrich-Heise-Schule versammelten wir uns früh im Bewegungsraum zur Andacht. Dort erzählte Frau Siekierka, wie wertvoll jede/jeder Einzelne von uns ist und das niemand seinen Wert verliert, auch wenn wir traurig sind oder uns manche Dinge nicht so gut gelingen. Sie zeigte das sehr eindrücklich an einem 50-Euro-Schein, der seinen Wert behält, egal ob er zerknüllt oder zerrissen ist. Gott gibt jedem seinen Wert schon vor der Geburt und jeder bleibt wertvoll sein Leben lang.

Dann gingen die Schüler an die sechs Stationen. Eine Gruppe startete sofort zum Geschäft des Roten Kreuzes und brachte Sachen und Spiele dorthin. Sie lernten den Laden kennen und warum es so nötig ist, dass unsere Stadt Görlitz solch einen Laden braucht. Wir bedanken uns herzlich bei dem Team des Rot-Kreuz-Ladens, dass sie uns viele Antworten gaben und für unsere Schüler da waren.

Sonst wurde gemalt und gebastelt für unsere Sponsoren, die uns wieder kleine Sportgeräte spendeten. Zudem wurde übers “Teilen” gesprochen. Was bedeutet für uns “TEILEN” und fällt es uns leicht oder schwer. Beim Spiel im Bewegungsraum zu St. Martin kam man nur ans Ziel, wenn man sich in der Martinsgeschichte auskannte. Den ganzen Tag roch es im Schulhaus sehr lecker nach selbstgebackenen Martinshörnchen, welche im Anschluss miteinander geteilt wurden.

Herzlich bedanke ich mich beim gesamten Team der Grundschule für diesen schönen, erlebnisreichen Tag im Gedenken an Martin von Tours.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.